Über uns

Wir möchten uns Euch hier kurz vorstellen! Was uns antreibt, wer wir sind, was wir vorhaben…

„Wir“ sind Tine & Gunnar, miteinander verheiratet und sehr extrem normal. So normal, dass wir immer wieder feststellen, dass wir aufgrund dessen wohl doch etwas anders sind! Denn eines unserer Ziele im Leben ist ein nachhaltiges Leben. Das ist jetzt noch nicht so anders, tatsächlich aber leben wir auch „gerne“ den Verzicht und die „Bescheidenheit“. Nun könnte man an dieser Stelle tiefer einsteigen in die Definition der Begriffe „Verzicht“ und „Bescheidenheit“, darum soll es aber – zumindest primär – nicht in diesem Blog gehen. Vielmehr möchten wir Euch aus unserem Alltag berichten, wie es denn tatsächlich klappt, wenn man nachhaltig leben und diesen Lebenstil auch langfristig etablieren möchte.

Damit Ihr ein Verständnis von unserem Lebenswandel bekommt, wollen wir Euch etwas über unseren Alltag erzählen. Wir wohnen Mitten in Erding, nahe der Altstadt. Und ja, wir haben ein Auto, einen Benziner. Allerdings erledigen wir ca. 90% unserer Einkäufe mit dem Rad oder zu Fuß. Größere Einkäufe wie Getränke werden dann mit dem Radanhänger erledigt. Ebenso fahren wir zu 80% mit der Bahn in Urlaub. Man muss dazu aber auch fairer Weise sagen, dass ich, Gunnar, früher im Außendienst gearbeitet habe, über Jahre hinweg mit einer durchschnittlichen Leistung von 60.000 Km/Jahr. Diese gefahrene Zeit im Auto reicht gefühlt für den Rest meines Lebens…

Was wir damit sagen wollen, ist, dass wir auch ein Leben vor der Umkehr zur Nachhaltigkeit hatten, und auch jetzt nicht „alles perfekt“ machen können. Das sind allerdings aus meiner Sicht sehr wichtige Punkte in der Debatte um Nachhaltigkeit. Es wird einem doch recht viel suggeriert, dass man jetzt und sofort alles ändern muss. Und diese „Calls to action“ rufen doch auch bei vielen Menschen eine Gegen- oder Trotzreaktion hervor. Dann geht es nicht mehr um Sinn und Sinnhaftigkeit, sondern nur noch darum, wer Recht hat. Und genau darum soll es hier nicht gehen. Wer Recht hat. Wer es besser macht. Wir wollen Euch, liebe Leser und Interessenten, inspirieren! Erst hier und da etwas ändern, dann mehr zu wollen, den Weg zu gehen, und sich Fehler zu erlauben. Aber den Weg zu gehen für uns und unsere Umwelt, Natur, Kinder und Kindeskinder. Denn es wird sich nie ändern: nicht die Erde braucht uns, wir brauchen sie…